Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Das Fachkonzept Sozialraumorientierung

Das Fachkonzept Sozialraumorientierung wurde am Institut für Stadtteilentwicklung, Sozialraumorientierte Arbeit und Beratung (ISSAB) der Universität Duisburg-Essen unter der Leitung von Prof. Dr. Wolfgang Hinte entwickelt. Es dient in verschiedenen Städten und Landkreisen in Deutschland, Österreich und der Schweiz als Folie und Vision für die Weiterentwicklung der Jugend- und Familienhilfe.

In der Schweiz hat der Verband Heime und Institutionen Schweiz curaviva.ch ein Projekt zur Förderung und Anpassung des Reformprozesses an die schweizerischen Verhältnisse lanciert. Im Rahmen dieses Projektes wurde ein Werkstattbuch veröffentlicht, das eine Einführung in die Thematik bietet und die wichtigsten fachlichen Inhalte des Konzepts einer flexiblen Jugend- und Familienhilfe im Sozialraum beschreibt.